Nach der Premiere im letzten Jahr planen wir auch in diesem Sommer wieder ein Dîner en blanc. Am 25. August verwandelt sich der Hövelhofer Kirchplatz dazu wieder in ein festliches Picknickareal. Neben dem gemeinsamen Essen stehen getreu dem Motto "Dinieren und Sinnieren über Gott und die Welt" wieder Impulse und Gespräche zu aktuellen Themen auf dem Programm. Auch für die musikalische Gestaltung ist wieder gesorgt.

Die Geschichte der Dîners en blanc geht auf eine private Gartenparty in Paris im Jahr 1988 zurück, die wegen Überfüllung spontan in einen Park verlegt wurde. In der Folge wurde die Feier alljährlich wiederholt. Mittlerweile finden die Dîners en blanc in vielen Metropolen weltweit statt. Anders als bei diesen "Originalen" müssen die Hövelhofer Gäste sich jedoch nicht um alles selbst kümmern: Geschirr, Tische und Stühle stehen bereit, Wein, Bier, Cocktails und nicht-alkoholische Getränke werden am Abend von Franks Vinothek verkauft. Nur das Essen und möglichst weiße Kleidung bringt jeder selbst mit.

Das Essen in Gemeinschaft ist in vielen Kulturen ein hoher Wert. Ob bei Familienfesten oder großen Empfängen – wenn wir gemeinsam feiern, gehören lange Tafeln und ein gemeinsames Mahl dazu. Und auch in der Bibel finden sich zahlreiche Tischszenen, zum Beispiel das Essen Jesu mit Zöllnern und Sündern, die Speisung der 5000 und insbesondere das letzte Abendmahl mit seinen Jüngern. Essen hält Leib und Seele zusammen. Dieses bekannte Sprichwort zeigt, dass es beim gemeinsamen Mahl nicht rein um Nahrungsaufnahme geht. Vielmehr stiftet ein gemeinsames Essen Gemeinschaft. Sei es das gemeinsame Mittag- oder Abendessen in der Familie oder des Festmahl bei einer Feier: der für alle gedeckte Tisch ist immer auch Ort der Kommunikation, des Austausches und der Verbundenheit. 

Mit dem Dîner en blanc laden auch wir zu einem Abend in Gemeinschaft ein. Dabei geht es jedoch nicht nur ums Essen und Trinken. Mit Beiträgen und Impulsen werden wir sowohl beim Picknick als auch in der Kirche wieder inhaltliche Akzente setzen. Mit dabei sein werden auch Martin Kolek und Band. Neben der Musik wird Kolek sicher auch Eindrücke und Erfahrungen von seinem aktuellen Rettungseinsatz auf der Sea Watch mitbringen. Zur Unterstützung der Hilfsaktionen für Flüchtlinge auf dem Mittelmeer bitten wir an diesem Abend daher auch um eine Spende für Sea Watch und für die Initiative, den Friedhof in der Reggio Calabria zu einer Mahnstätte auszubauen.

Das Picknick beginnt um 19 Uhr, Einlass mit Eintrittskarte ab 18:30 Uhr. Der Zugang erfolgt über die Schloßstraße.

Karten sind im Vorverkauf ab dem 1. August in Franks Vinothek und bei Ingos Naturkost zum Preis von 10 € je Platz erhältlich. Ein Wertgutschein für Getränke in Höhe von 5 € ist inklusive.